TWITTER

Banner Fotos auf Twitter

 

Facebook

Banner Gutting auf Facebook

 

Kontakt

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Vielzahl der eingehenden E-Mails nur die Zuschriften beantworten, die mit vollständigen Adressangaben des Absenders versehen sind.

Büro Wahlkreis


Olav Gutting MdB
Händelweg 1
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Telefon 07254/957967
Telefax 07254/957968
E-Mail: wahlkreisbuero@olav-gutting.de

Büro Berlin

Olav Gutting MdB (CDU)
Paul-Löbe-Haus
Platz der Republik 1
11011 Berlin 
Telefon 030/227-73441
Telefax 030/227-76137
E-Mail: olav.gutting@bundestag.de

Presse 2016
     
Eine Million Euro für Entwicklungshilfe aus dem Wahlkreis
Geschrieben von: Presseservice
Mittwoch, den 04. Mai 2016 um 08:27 Uhr
 
 

Gutting würdigt entwicklungspolitisches Engagement

Bruchsal/Schwetzingen. Die Bereitstellung von sauberer Trinkwasserversorgung, der Bau einer Schule oder die Gewährleistung medizinischer Hilfe im Notfall – ohne ehrenamtliches Engagement wären solche Aktivitäten in Entwicklungsländern unmöglich. Rund eine Million Euro an Fördergeldern hat das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) deshalb für Entwicklungshilfeprojekte aus dem Bundestagswahlkreis Bruchsal-Schwetzingen zu Gunsten benachteiligter Menschen rund um den Globus bis zum heutigen Zeitpunkt bereits zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen...
 
Auf den Spuren der Natur
Geschrieben von: Presseservice
Mittwoch, den 04. Mai 2016 um 08:23 Uhr
 
 

Oberhausen-Rheinhausen. Am Himmel zieht ein Reiher krächzend seine Kreise. Das morgendliche Singen von Nachtigallen ist rings herum zu hören. Ansonsten ist es still. Nur die meterhohen Schilfgräser, zwischen denen sich vorsichtig einige Teilnehmer der „großen Wagbachführung“ hindurchwagen, rascheln gelegentlich im Wind. „Das ist ein Purpurreiher. Den finden sie deutschlandweit fast nur hier“, erklärt Diplom-Biologe Ulrich Mahler den Teilnehmern mit bedächtiger Stimme und zeigt auf das am Himmel kreisende Federgetier. Die rund 25 Exkursionsteilnehmer sind nicht etwa zu Besuch in einem Zoo, sondern stehen inmitten der sogenannten Wagbachniederung, einem über 200 Hektar großen Biotop zwischen Waghäusel und Oberhausen. Laut dem Naturexperten ist das Gebiet europaweit einer der wichtigsten Brut- und Rastplätze für vom Aussterben bedrohte Vogelarten und zählt zu Deutschlands bedeutendsten Vogelschutzgebieten.

Weiterlesen...
 
Praktikumsbericht von Adrian Kirsch
Geschrieben von: Presseservice
Dienstag, den 03. Mai 2016 um 16:33 Uhr
 
 

"Im Zeitraum vom 11.04.2016 bis zum 29.04.2016 wurde mir die Möglichkeit geboten, ein dreiwöchiges Praktikum im Abgeordnetenbüro von Herrn Olav Gutting zu absolvieren und einen Blick hinter die Kulissen des politischen Berlins zu werfen. Hierbei habe ich vielfältige Einblicke in die Arbeit eines Abgeordneten, seines Teams und die Arbeit der Berliner Politik bekommen. So durfte ich Herrn Gutting zu Plenardebatten, Sitzungen des Finanzausschusses und der AG Finanzen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion begleiten. Dies gab mir einen Einblick in die aktuellen Probleme der Steuer- und Finanzpolitik.

Weiterlesen...
 
Amerika als Land der unbegrenzten Möglichkeiten
Geschrieben von: Presseservice
Donnerstag, den 28. April 2016 um 13:38 Uhr
 
 

Veröffentlichung eines Erfahrungsberichts von Julian Dutzi, der am Parlamentarischen Patenschaftsprogramms des Deutschen Bundestages teilnahm

Sehr geehrter Herr Gutting, vielen Dank, dass Sie mir das Austauschjahr in Amerika ermöglicht haben. Es war eine unvergessliche Zeit, die ich sehr genossen habe. In den USA habe ich in der Stadt Dubuque in dem Staat Iowa gelebt. Dort leben fast 60.000 Leute. Dies bedeutete eine Umstellung, da ich das kleine Dorf Zeutern gewohnt war. Dort hatte mich eine Gastfamilie aufgenommen und sich um mich gekümmert.

Gastfamilie

Ich habe mich sehr wohl gefühlt und habe auch sehr viel Zeit mit meiner Gastfamilie verbracht. Mit drei Gastgeschwistern und einem weiteren Austauschschüler aus Pakistan in der Familie war immer etwas los im Haus. Zwei der drei erwähnten Geschwister sind junge Mädchen im Alter von fünf und sieben Jahren. Da ich daheim nur einen Bruder habe, war es schön, die Chance zu bekommen, auch einmal Schwestern zu haben.

Mein Zuhause in Dubuque


Weiterlesen...
 
MdB Olav Gutting als Berichterstatter: Enttäuschung ist groß
Geschrieben von: Presseservice
Donnerstag, den 28. April 2016 um 13:18 Uhr
 
 

Steuerliche Förderung des Mietwohnungsneubaus gestoppt/ Chancen auch für hiesige Kommunen vergeben

Bruchsal/Schwetzingen. Es wäre eine vielversprechende Chance für viele Bürger und Kommunen im „Spargelwahlkreis“ gewesen. So äußert sich Olav Gutting als zuständiger Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Finanzausschuss in einer Pressemitteilung darüber, dass die SPD kurz vor Abschluss den gemeinsamen Konsens in Sachen Mietwohnungsneubau verlassen hat: „Ein kurzfristiger Abschluss des Gesetzentwurfs zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus ist leider nicht möglich. Unser Koalitionspartner sieht nach der öffentlichen Anhörung weiteren Gesprächsbedarf zu Einzelfragen und stellt die steuerliche Förderung im Grundsatz in Frage.“

Weiterlesen...
 
Gutting fordert lückenlose Aufklärung um Philippsburg II-Vorkommnisse
Geschrieben von: Presseservice
Donnerstag, den 14. April 2016 um 15:50 Uhr
 
 

Berlin/Philippsburg (aj). Eine "umfassende und lückenlose Aufklärung" fordert der CDU Bundestagsabgeordnete Olav Gutting im Zuge der aktuellen Vorkommnisse um das Atomkraft Philippsburg II. Dort sei laut Mitteilung des baden-württembergischen Umweltministeriums durch den Betreiber EnBW im Rahmen von Nachuntersuchungen festgestellt worden, dass ein externer Mitarbeiter mehrfach eine Prüfung an einem Störfallmonitor in einem Prüfprotokoll dokumentiert, jedoch tatsächlich gar nicht durchgeführt haben soll. Hierzu erklärt Gutting, in dessen Wahlkreis sich das Kernkraftwerk Philippsburg befindet: "So etwas darf nicht passieren. In allen unseren Kraftwerken hat die Sicherheit allerhöchste Priorität.

Weiterlesen...
 
Taiwan Fellowship 2017
Geschrieben von: Presseservice
Donnerstag, den 14. April 2016 um 15:10 Uhr
 
 

Stipendienprogramm der Regierung der Republik China (Taiwan) / Olav Gutting MdB ruft zur Bewerbung auf

Mit dem Taiwan Fellowship 2017 werden Forschungsaufenthalte von Wissenschaftlern in den Sozial- und Geisteswissenschaften in Taiwan mit einer Dauer von 3 bis 12 Monaten gefördert. Die Forschungsaufenthalte müssen in der Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 2017 liegen. Das Programm richtet sich an Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus der ganzen Welt mit dem Forschungsschwerpunkt Taiwan, Cross-Strait-Relations, Festlandchina, Asia Pacific oder Sinologie. Gerne können Bewerber Forschungsprojekte mit Themen verbinden, die sich auf die Transpazifische Partnerschaft (TPP), die Regionale Umfassende Wirtschaftspartnerschaft (RCEP), das Ost- oder das Südchinesische Meer beziehen. Mit dem Taiwan Fellowship besteht die Möglichkeit, ein selbst gewähltes Forschungsvorhaben in den genannten Bereichen an einer selbst gewählten wissenschaftlichen Einrichtung oder Hochschule in Taiwan durchzuführen.

Weiterlesen...
 
Olav Gutting als Bundeskanzler?
Geschrieben von: Presseservice
Donnerstag, den 14. April 2016 um 14:37 Uhr
 
 

Sechs Eier von den neuen schuleigenen Hühnern als Gastgeschenk

Realschule Waghäusel. In schwierigen politischen Zeiten gibt es nicht nur kritische Fragen an einen Abgeordneten, sondern auch mal welche, die zum Lächeln und Schmunzeln führen, so in der Johann-Peter-Hebel-Realschule Waghäusel, als sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Olav Gutting mitunter kniffligen Fragen von insgesamt fünf Klassen stellte. „Angenommen, Sie würden Bundeskanzler werden: Was würden Sie anders machen? Welche Handschrift trüge die Gutting-Bundespolitik im Kanzleramt? Wie gut können Sie es mit Angela Merkel?“ Für den Parlamentarier ist klar: Sie macht eine gute Arbeit. Aber er habe nicht immer die gleiche Meinung wie sie, beispielsweise nicht in der Dauer-Griechenlandhilfe.

Weiterlesen...
 
Zwei Mal Geld fürs THW
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 11. März 2016 um 16:19 Uhr
 
 

Waghäusel/Oberhausen (ber). Das Technische Hilfswerk (THW) in Waghäusel und in Oberhausen-Rheinhausen kann sich über mehr Geld in Form einer Mittelaufstockung freuen. Dies berichtet direkt aus Berlin der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting. Auch der Wahlkreis kommt in den Genuss. Es handelt sich um sogenannte Selbstbewirtschaftungsmittel, die verschiedenen THW Ortsverbände in Baden-Württemberg zufließen sollen. Zurückzuführen sind diese Zuwendungen auf einen gemeinsamen Beschluss der Berliner Koalition, die Mittel für die THW-Ortsverbände im Haushalt 2016 um insgesamt acht Millionen Euro zu erhöhen. Dafür haben sich vor allem die Innen- und Haushaltspolitiker und die Abgeordneten mit starken THW-Ortsverbänden stark gemacht.

Weiterlesen...
 
CDU-Landesgruppe diskutierte mit Angela Merkel über Flüchtlingspolitik
Geschrieben von: Presseservice
Samstag, den 27. Februar 2016 um 09:11 Uhr
 
 

Am vergangenen Mittwochabend hat sich die CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit Bundeskanzlerin Angela Merkel getroffen. Dabei ging es vor allem um die aktuelle Flüchtlingspolitik und die Schritte auf dem Weg zu einer europäischen Lösung. Dabei wurde dreierlei deutlich:

1. Die Bundesregierung hat zusammen mit dem Deutschen Bundestag in den letzten Monaten wichtige Entscheidungen getroffen, um den Zuzug an Flüchtlingen nachhaltig zu reduzieren, die Flüchtlingssituation zu ordnen und die Voraussetzungen für eine gelingende Integration der zunächst Bleibeberechtigten zu schaffen.

2. Die grün-rote Landesregierung ist nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems. Das zeigt sich beispielsweise bei der Weigerung, die nordafrikanischen Staaten zu sicheren Herkunftsländern zu erklären und damit - ebenso wie schon bei den Westbalkanstaaten - den Zuzug Zehntausender weiterer offensichtlich nicht bleibeberechtigter, aber nur schwer rückführbarer Flüchtlinge aus diesen Staaten sehenden Auges in Kauf zu nehmen, der Verschleppung der Umstellung von Geld- auf Sachleistungen und der fehlenden Konsequenz bei der Rückführung von abgelehnten Asylbewerbern bzw. Flüchtlingen - bis hin zur Ankündigung der Abschiebetermine im Internet.

Weiterlesen...
 
„Wer den Zeitgeist heiratet, ist bald Witwer“
Geschrieben von: Presseservice
Dienstag, den 23. Februar 2016 um 15:21 Uhr
 
 

Häufiger Zwischenbeifall und Standing Ovations für Wolfgang Bosbach Oberhausen-Rheinhausen (ber). Standing Ovations für Wolfgang Bosbach, der oft als CDU-Rebell tituliert wird: So feierten ihn seine vielen bekennenden Fans. Immerhin ist er der Einzige, der als einfacher Bundestagsabgeordneter im Poli-tikerranking bewertet wird. Der 63-Jährige gilt als Fernseh- und Quotenstar der CDU, doch live kommt der Promi noch besser rüber. In der TV-Halle kleben die gut 250 Besucher an seinen Lippen, spenden häufig Zwischenbeifall, genießen seinen Auftritt. Der brillante Redner packt seine illustrativen Botschaften so ge-schickt in nette Ausführungen, dass sie jeder verstehen und keiner ihm böse sein kann. Trotz seiner unheilbaren Krebserkrankung hat er nicht seinen Humor verloren.

Weiterlesen...
 
Koalition schränkt Familiennachzug ein und erweitert Liste der sicheren Herkunftsstaaten
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 29. Januar 2016 um 22:40 Uhr
 
 

Olav Gutting MdB informiert aus Berlin / Grüne dürfen Gesetz im Bundesrat nicht blockieren

Am gestrigen Donnerstagabend haben sich die Koalitionsspitzen auf weitere Maßnahmen zur Bewältigung der Asylkrise geeinigt. Hierzu erklärten der stellvertretende Vorsitzende für Innen und Recht der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Thomas Strobl, und der innenpolitische Sprecher der Fraktion Stephan Mayer:

Thomas Strobl: "Es sind ganz überwiegend ökonomische Motive, die Migranten aus Marokko, Algerien und Tunesien zur Stellung eines Asylantrages in Deutschland veranlassen. Die Anerkennungsquoten sind dementsprechend sehr gering. Mit der Einstufung dieser Staaten als sichere Herkunftsstaaten reagieren wir frühzeitig auf die seit Kurzem stark steigenden Zahlen. Die Erfahrung, die wir in Zusammenhang mit den Balkanstaaten gesammelt haben, macht sehr deutlich: Eine Einstufung als sicherer Herkunftsstaat zeitigt unmittelbar Konsequenzen.

Weiterlesen...
 
Rede von Olav Gutting MdB im Bundestag
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 29. Januar 2016 um 15:02 Uhr
 
 

Rede von Olav Gutting MdB am 28. Januar 2016 im Bundestag

152. Sitzung vom 28.01.2016 / Gutting, Olav (CDU/CSU) / Zweite und dritte Beratung des vom Bundesrat eingebrachten Entwurfs eines … Gesetzes zur Änderung des Einkommensteuergesetzes zur Erhöhung des Lohnsteuereinbehalts in der Seeschifffahrt Drucksache 18/6679 Beschlussempfehlung und Bericht des Finanzausschusses (7. Ausschuss) Drucksache 18/7268

 

Weiterlesen...
 
Bundestag gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 29. Januar 2016 um 14:56 Uhr
 
 

Zwangsarbeiter im Mittelpunkt des diesjährigen Gedenkens – Ruth Klüger schildert ihre Erfahrungen

Am Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz hat der Deutsche Bundestag der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft gedacht. Im Mittelpunkt der Gedenkstunde standen in diesem Jahr die Millionen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter im nationalsozialistischen Deutschland und besetzten Europa, deren leidvolle Geschichte erst mit Beginn der 1980er Jahre aufgearbeitet wurde. Ihre eigenen Erfahrungen als junges Mädchen im Arbeitslager Christianstadt schilderte die heute 84-jährige Literaturprofessorin Ruth Klüger, der gegen Kriegsende gemeinsam mit ihrer Mutter auf einem der Todesmärsche die Flucht gelang.

Weiterlesen...
 
Flyer: Informationen zur Asylpolitik
Geschrieben von: Presseservice
Mittwoch, den 27. Januar 2016 um 21:18 Uhr
 
 

 

Attachments:
FileBeschreibungFile size
Download this file (Flyer Asylpolitik 27012016.pdf)Flyer Asylpolitik 747 Kb
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>
Seite 4 von 5