Tiefe Trauer in ganz Baden-Württemberg: Minister a.D. Gerhard Weiser verstarb am 10.09.2003
Geschrieben von: Webteam
Mittwoch, den 10. September 2003 um 11:40 Uhr
 
 
Tiefe Trauer herrscht in ganz Baden-Württemberg: Am 10. September 2003 verstarb im Alter von 72 Jahren der ehemalige baden-württem. Landwirtschaftsminister Dr. h.c. Gerhard Weiser.
Weiser war ein grosser Mann, ein vorbildlicher, bürgernaher Politiker, ein guter Freund. Er war eine herausragende Persönlichkeit, ein gläubiger Christ, der immer nach seinen christlichen Überzeugungen handelte. Die Menschen und das Menschliche standen stets im Mittelpunkt seines Wirkens und politischen Handelns.
Von 1972 bis 1981 war Weiser Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Rhein-Neckar und von 1981 bis 1999 Bezirksvorsitzender der CDU Nordbaden. Nach seiner aktiven Vorsitzendentätigkeit wählten ihn die Parteitage der CDU Rhein-Neckar und der CDU Nordbaden zu ihrem Ehrenvorsitzenden.
Von 1962 bis 1976 war er Bürgermeister der Gemeinde Mauer.
Das Amt des Vorsitzenden der CDU-Kreistagsfraktion hatte Weiser im Rhein-Neckar-Kreis seit dessen Gründung bis zu seiner Berufung als Minister inne.Dem baden-württemberg. Landtag gehörte Weiser von 1968 bis 2001 an.
Von 1996 bis 2001 war er Landtagsvizepräsident, vom 2. Juni 1976 bis zum 30. Juni 1987 Minister für Ernährung, Landwirtschaft, Umwelt und Forsten und vom 1. Juli 1987 bis zum 12. Juni 1996 wirkte er als Minister für Ländl. Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.
Politik war für Gerhard Weiser zum einen das Erarbeiten qualifizierter Gesetze und Verordnungen, zum anderen jedoch auch unermüdliche Hilfe im Einzelfall.
Er suchte und gewährte das vertrauensvolle Gespräch; Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Diskretion waren ihm selbstverständliche Tugenden.
Mit vielen weiteren Freunden und Persönlichkeiten aus Partei und Gesellschaft nahm Olav Gutting MdB am Samstag, 13.09.2003, an der Beisetzung von Gerhard Weiser teil und begleitete ihn so auf seinem letzten Weg. Ministerpräsident Erwin Teufel MdL liess es sich nicht nehmen, den Nachruf auf Gerhard Weiser zu halten.
Gutting: "Gerhard Weiser war in jeder Hinsicht ein Vorbild, er hat sich unermüdlich für seine Mitmenschen eingesetzt. Er hat sich grosse Verdienste um unser Land und seine Bürger erworben. Gerhard Weiser wird eine grosse Lücke in der CDU und in der Politik hinterlassen, die kaum zu schliessen sein wird. Wir sind ihm zu grossem Dank verpflichtet. Ich werde ihn niemals vergessen".
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 20. Juli 2009 um 12:44 Uhr