TWITTER

Banner Fotos auf Twitter

 

Facebook

Banner Gutting auf Facebook

 

Kontakt

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Vielzahl der eingehenden E-Mails nur die Zuschriften beantworten, die mit vollständigen Adressangaben des Absenders versehen sind.

Büro Wahlkreis


Olav Gutting MdB
Händelweg 1
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Telefon 07254/957967
Telefax 07254/957968
E-Mail: wahlkreisbuero@olav-gutting.de

Büro Berlin

Olav Gutting MdB (CDU)
Paul-Löbe-Haus
Platz der Republik 1
11011 Berlin 
Telefon 030/227-73441
Telefax 030/227-76137
E-Mail: olav.gutting@bundestag.de

Gutting besuchte Netzwerk Brühl/Rohrhof anlässlich des Welt-Alzheimer-Tages
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 22. September 2017 um 13:40 Uhr
 
 

Pflegestärkungsgesetze zeigen Wirkung in der Praxis

Brühl/Rohrhof (aj). Der CDU-Bundestagsabgeordnete Olav Gutting (CDU) war anlässlich des vergangenen Welt-Alzheimer-Tages zu Gast beim Netzwerk Brühl/Rohrhof, um mit den dort anwesenden Ehrenamtlichen den Austausch zu suchen. Gesprächsthemen waren dabei unter anderem die drei von der Union initiierten Pflegestärkungsgesetze (PSG).

"Im ersten PSG im Jahr 2015 haben wir unter anderem die Leistungssätze für Versicherte mit anerkannter Pflegstufe um durchschnittlich vier Prozent angehoben und zudem mehr Leistungen für Demenzkranke beschlossen", so Gutting im Vorfeld des Treffens. Im darauffolgenden "PSG zwei" habe man die davor bestehenden drei Pflegestufen durch fünf Pflegegrade ersetzt und den Pflegebedürftigkeitsbegriff neu definiert. "PSG drei ermöglichte es schließlich, den Bundesländern mitunter regionale Pflegeausschüsse einzusetzen, die Empfehlungen zur Verbesserung der Beratungs-, Pflege- und Betreuungsinfrastruktur in Städten und Landkreisen aussprechen können", erklärte Gutting weiter.

Aus den persönlichen Gesprächen mit den Ehrenamtlichen des Netzwerkes Brühl/Rohrhof habe der Abgeordnete schließlich erfahren, dass die Änderungen in der Praxis für merkbare Verbesserungen sorgen würden. Zudem helfe die jüngste Erhöhung der Pflegeversicherungsbeiträge bei der Betreuung von Demenzkranken.

"Als Anregung für weitere Verbesserungen hat man mir das Thema 'Allgemein verbindliche Tarifverträge in der Pflege' mit auf den Weg gegeben", berichtete Gutting im Anschluss an das Treffen. Auch die beschleunigte Vergabe von Visa für ausländische Fachkräfte wurde thematisiert.

Residenzberater Carsten Sauder habe zudem für die Aufhebung der starren Fachkraftquote plädiert. "Mir persönlich ist es wichtig, dass sowohl mit den zu Pflegenden als auch mit den Pflegenden respektvoll umgegangen wird", bekundete Parlamentarier Gutting.

In diesem Zusammenhang wolle er sich deshalb auch in Zukunft dafür einsetzen, dass der Pflegeberuf weiter an Attraktivität gewinne. "Es ist toll, dass es so viele Ehrenamtliche gibt, die sich im Netzwerk Brühl/Rohrhof engagieren und älteren Menschen bei der Bewältigung ihres Alltages helfen!", lobte der Volksvertreter abschließend die Aktivitäten des Netzwerkes.