Besuch aus Berlin – Olav Gutting MdB auf den Spuren des Konjunkturprogramms
Geschrieben von: Presseservice
Donnerstag, den 29. April 2010 um 09:37 Uhr
 
 

Olav Gutting MdB vor Ort in Bad Schönborn

Bad Schönborn. Vor einigen Tagen stattete der CDU-Bundestagsabgeordnete Olav Gutting der Gemeinde Bad Schönborn einen Besuch ab und sprach mit Bürgermeister Rolf Müller und dessen Fachbereichsleitern Peter Sturm und Bernhard Zimmermann über die Folgen des Zukunftsinvestitionsgesetzes, kurz Konjunkturprogramm, für die Bädergemeinde. Dieses Finanzpaket für die Kommunen hat auch in Bad Schönborn zu Maßnahmen geführt, die man sich ohne die Berliner und Stuttgarter Finanzspritze nicht hätte leisten können.
Bad Schönborn hat im Jahr 2009 schnell auf diese Möglichkeit reagiert und Förderanträge gestellt, die auch recht zügig im Mai 2009 positiv beschieden wurden. Insgesamt erhält die Gemeinde Bad Schönborn rund 600.000,-- € Fördergelder, die zum einen in die „energetische Sanierung“ und zum anderen in die „Bildung“ fließen. So wird das Dachgeschoß der Franz-Josef-Kuhn-Grundschule in Langenbrücken ausgebaut und saniert. An der Realschule stehen Arbeiten an der Fassade und den Fenstern im Innenhof an, die ebenfalls die Energiebilanz verbessern aber auch für ein gutes Klima im Unterricht sorgen sollen. Schließlich wird auch das Dach der Kraichgauhalle erneuert und mit einer Wärmedämmung versehen.

MdB Olav Gutting konnte sich vor Ort von den Arbeiten – hier an der Kraichgauhalle – ein Bild machen. Er war beeindruckt von der raschen Abwicklung – vom Antrag bis zur Realisierung vergingen knapp 12 Monate – und der Einfindung der örtlichen / regionalen Handwerker bei diesen Konjunkturprojekten.

Bürgermeister Rolf Müller dankte dem Abgeordneten stellvertretend für die Bundesregierung. Die Kommunen sind sehr erfreut über diese Gelder, die zwar mit eigenen Mitteln ergänzt werden müssen – was derzeit nicht leicht fällt – in der Summe aber für wichtige und nachhaltige Investitionen sorgen.