Olav Gutting MdB informiert: Merkel für globale Finanzmarktverfassung
Geschrieben von: Webteam
Freitag, den 03. Juli 2009 um 17:56 Uhr
 
 

Vor dem G8-Gipfel im italienischen L?Aquila, der vom 8. bis 10. Juli 2009 stattfindet, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag im Bundestag im Rahmen einer Regierungserklärung erneut auf eine neue weltweite Finanzmarktverfassung gedrungen, um eine ähnliche Krise in Zukunft zu vermeiden.

Die Bundeskanzlerin will gleiche Kriterien bei der Arbeit der Finanzaufsicht in der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten. Merkel sprach sich dafür aus, international noch stärker zusammen zu arbeiten. Bei wesentlichen Entscheidungen sollten zukünftig die Schwellenländer einbezogen werden. Das G-8-Format reiche als Forum für Gespräche über die Zukunft der Weltwirtschaft nicht mehr aus, hob die Bundeskanzlerin hervor. G-20 sollte nach Ansicht Merkels das Format sein, das wie ein überwölbendes Dach die Zukunft bestimme. Die G-20 besteht aus 19 Staaten und der Europäischen Union, In der G20 erwirtschaften zwei Drittel der Weltbevölkerung rund 90 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts (BIP) und bestreiten 80 Prozent des Welthandels.