TWITTER

Banner Fotos auf Twitter

 

Facebook

Banner Gutting auf Facebook

 

Kontakt

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Vielzahl der eingehenden E-Mails nur die Zuschriften beantworten, die mit vollständigen Adressangaben des Absenders versehen sind.

Büro Wahlkreis


Olav Gutting MdB
Händelweg 1
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Telefon 07254/957967
Telefax 07254/957968
E-Mail: wahlkreisbuero@olav-gutting.de

Büro Berlin

Olav Gutting MdB (CDU)
Paul-Löbe-Haus
Platz der Republik 1
11011 Berlin 
Telefon 030/227-73441
Telefax 030/227-76137
E-Mail: olav.gutting@bundestag.de

Presse 2017
     
Vier Tage in Berlin
Geschrieben von: Presseservice
Montag, den 19. Juni 2017 um 16:47 Uhr
 
 

Auf Einladung des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung (BPA) und auf Initiative des Bundestagsabgeordneten Olav Gutting (CDU) besuchten 50 Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen in der Zeit vom 11. bis zum 14. Juni 2017 die Bundeshauptstadt. Die Reiseleitung lag in den bewährten Händen von Herbert Kühnle. Neben einem Besuch des Deutschen Bundestages und des Bundeskanzleramtes beinhaltete die Vier-Tages-Tour weitere politische und historische Highlights, so unter anderem eine Führung in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand und den Besuch des Dokumentationszentrums Topographie des Terrors. Abgerundet wurde die Gruppenreise durch eine Schifffahrt auf der Spree.

Weiterlesen...
 
CDU Deutschlands trauert um Helmut Kohl
Geschrieben von: Presseservice
Samstag, den 17. Juni 2017 um 23:25 Uhr
 
 

Foto: Copyright: Harald Odehnal/KAS-ACDP.

Die CDU Deutschlands trauert um ihren ehemaligen Parteivorsitzenden, Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl. Unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Familie. Im Namen aller Mitglieder würdigte die Vorsitzende der CDU Deutschlands, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel den Verstorbenen:

„Die Nachricht vom Tode Helmut Kohls ist eine der Nachrichten, die uns alle innehalten und still werden lassen, weil wir spüren, dass ein Leben zu Ende ist und dass der, der es gelebt hat, in die Geschichte eingeht. Mich erfüllt diese Nachricht mit tiefer Trauer. Meine Gedanken sind zuallererst bei Helmut Kohls Frau Maike, der ich eben telefonisch meine Anteilnahme übermittelt habe, und bei seiner Familie. Ihnen wünsche ich Trost und Kraft.

Ich denke in diesem Augenblick aber auch mit großem Respekt und mit großer Dankbarkeit an das Leben und Wirken von Bundeskanzler Helmut Kohl. Das Bild dieses in jeder Hinsicht großen Mannes, seine Leistung, seine Rolle als Staatsmann in Deutschlands historischer Stunde – das alles steht uns sofort vor Augen.

Weiterlesen...
 
Gutting kritisiert Äußerungen Gabriels
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 16. Juni 2017 um 15:38 Uhr
 
 

Berlin/Bruchsal/Schwetzingen (aj). Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hatte sich in den vergangenen Tagen kritisch gegenüber der Ankündigung eines Unabhängigkeitsreferendums der Kurden aus dem Kurdistan-Irak geäußert. Hierzu erklärt der CDU-Bundestagsabgeordnete Olav Gutting: „Die Reaktion von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel auf die Ankündigung eines Unabhängigkeitsreferendums der Kurden aus dem Kurdistan-Irak sehe ich äußerst kritisch.“ Grundsätzlich sei es immer zurückhaltend zu sehen, wenn Teile eines Landes nach Autonomie streben. Beispielhaft nennt Gutting Katalonien in Spanien.

Weiterlesen...
 
Rede von Olav Gutting MdB im Bundestag
Geschrieben von: Presseservice
Mittwoch, den 31. Mai 2017 um 23:00 Uhr
 
 

Beratung des Antrags der Fraktion DIE LINKE / Reichtum gerechter verteilen – Vermögensteuer als Millionärsteuer wieder erheben

Weiterlesen...
 
Betrieben unbürokratisch helfen und Risikovorsorge verbessern
Geschrieben von: Presseservice
Dienstag, den 30. Mai 2017 um 12:15 Uhr
 
 

Frostschäden im Obst- und Weinbau / Beschluss der CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg

Die Birnenanlage zu 100 Prozent durch Frost geschädigt: Der baden-württembergische Landwirtschaftsminister Peter Hauk bei einem Besuch eines Obsthofes im Rhein-Neckar-Kreis. Foto: Busse.

Der starke Frosteinbruch im April dieses Jahres hat im Obst- und Weinbau in Deutschland schwere Schäden verursacht. Bei Temperaturen von bis zu minus 7 Grad Celsius sind in großem Ausmaß Blüten und Austriebe an Kulturpflanzen erfroren. Auch wenn sich die Schäden derzeit nicht endgültig beziffern lassen, so zeichnet sich bereits jetzt ein erheblicher Ernterückgang ab – bei zahlreichen Betrieben droht sogar ein Totalausfall.

Besonders betroffen ist der Obst- und Weinbau in Baden-Württemberg. Infolge der massiven Frostschäden werden Obstbauern und Winzer 2017 deutlich geringere Einnahmen verkraften müssen. Die angespannte wirtschaftliche Lage vieler Betriebe – verursacht durch niedrige Marktpreise in den vergangenen Jahren – wird sich wegen der Frostereignisse weiter verschärfen.

Die CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg sieht mit großer Sorge, dass durch die Frostschäden viele mittelständische Familienbetriebe des Obst- und Weinbaus in Deutschland in Existenznot geraten. Wir befürchten einen beschleunigten Strukturwandel in der Branche. Der Obst- und Weinbau in den baden-württembergischen Anbaugebieten verdeutlicht, dass diese Sonderkulturbetriebe für Arbeitsplätze und Wertschöpfung unverzichtbar sind. Zudem leisten sie einen wichtigen Beitrag, unsere Kulturlandschaft zu bewahren und die Verbraucherinnen und Verbraucher mit hochwertigen heimischen Lebensmitteln zu versorgen.

Weiterlesen...
 
Bundestagsmandat für vier Tage
Geschrieben von: Presseservice
Dienstag, den 30. Mai 2017 um 11:40 Uhr
 
 

Lilly Hummel aus Bad Schönborn nahm an "Jugend und Parlament" teil

Lilly Hummel und Olav Gutting MdB

Bad Schönborn/Berlin (aj). Einmal in die Rolle eines Bundestagsabgeordneten schlüpfen – diese tolle Gelegenheit hatte die 17-Jährige Lilly Hummel aus Bad Schönborn im Rahmen der Veranstaltung „Jugend und Parlament“ des Deutschen Bundestages. Dabei werden jedes Jahr über 300 Jugendliche zwischen 17 und 20 Jahren aus dem gesamten Bundesgebiet von Mitgliedern des Bundestags nominiert und bekommen für vier Tage die Möglichkeit, in den Parlamentsgebäuden in Berlin bei einem Planspiel das parlamentarische Geschehen zu simulieren.

„Es ist eine einzigartige Erfahrung, in das Leben eines Bundestagsabgeordneten eintauchen und dabei Politik so hautnah erleben zu dürfen“, so Lilly Hummel, die von dem Bundestagsabgeordneten Olav Gutting (CDU) für die Veranstaltung nominiert wurde.

Weiterlesen...
 
Investitionen in zweistelliger Millionenhöhe geplant
Geschrieben von: Presseservice
Mittwoch, den 24. Mai 2017 um 13:05 Uhr
 
 

Gutting und Hockenberger besuchten General-Dr. Speidel-Kaserne in Bruchsal

Auf dem Bild: MdB Olav Gutting (links) und MdL Ulli Hockenberger (rechts) vor dem Spürpanzer Fuchs.

Bruchsal (aj). Die beiden Abgeordneten Olav Gutting (Bundestag) und Ulli Hockenberger (Landtag) haben die General-Dr. Speidel-Kaserne auf dem Bruchsaler Eichelberg besucht, um sich ein aktuelles Bild von der dortigen Lage vor Ort zu machen. Nach einem informativen Vortrag durch Oberst Henry Neumann sprachen die beiden Parlamentarier den in Bruchsal stationierten Soldatinnen und Soldaten ihr vollstes Vertrauen aus: „Nach den Diskussionen der letzten Wochen sollen Sie wissen, dass Sie unser vollstes Vertrauen haben und wir vorbehaltlos hinter Ihnen stehen“, erklärte der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting (CDU).

Weiterlesen...
 
Philippsburg gehört zu sichersten Revierbereichen Deutschlands
Geschrieben von: Presseservice
Montag, den 22. Mai 2017 um 15:15 Uhr
 
 

Gutting und Hockenberger besuchten Polizeirevier Philippsburg

Philippsburg (aj). Die beiden Abgeordneten Olav Gutting (Bundestag) und Ulli Hockenberger (Landtag) haben das Polizeirevier in Philippsburg besucht, um sich ein aktuelles Bild von der dortigen Lage vor Ort zu machen und das direkte Gespräche mit den Polizeibeamten zu suchen. Im Rahmen einer Präsentation bekamen die beiden CDU-Parlamentarier zunächst die aktuelle Unfall- und Kriminalitätsstatistik aus dem Revierbereich erläutert. Dabei zeigte sich, dass Philippsburg einer der sichersten Revierbereiche in ganz Deutschland ist. Auf je 1.000 Einwohner kämen laut Statistik lediglich 35 Delikte. Dies liege deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt und sei unter anderem auch auf einen Rückgang der Wohnungs- und Firmeneinbrüche in den letzten Jahren zurückzuführen.

Weiterlesen...
 
„Traditionelles Badisches Spargelessen“ in Berlin
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 19. Mai 2017 um 17:03 Uhr
 
 

Von links nach rechts: Sabine Lennartz (Schwäbische Zeitung), Dr. Gerd Depenbrock (Journalist, Vorsitzender Dt. Presseclub), Kerstin Andreae MdB, Staatssekretär Volker Ratzmann, Curt-Christian Stoffel (Winzer von Baden e.G.), Janine I. (Spargelkönigin Schwetzingen), Matthias Kamann (Die Welt), Olav Gutting MdB, Axel E. Fischer MdB, Nicole Todoroff (Küchenchefin Landesvertretung), Matthias Steffan (Erster Bürgermeister Schwetzingen), Brigitte Fehrle (Journalistin), Steen Hinz (stellv. Küchenchef Landesvertretung), Angelika Hellemann (BamS), Gregor Mayntz (Rheinische Post, Vorsitzender Bundespressekonferenz).

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Olav Gutting hat am Donnerstagabend das „Traditionelle Badische Spargelessen“ stattgefunden und sich regen Zuspruchs erfreut. Rund 150 Korrespondenten der Bundespressekonferenz haben an dem jährlichen Spargelessen in der Landesvertretung Baden-Württemberg teilgenommen. Das Spargelessen, das auf eine Initiative des früheren Bruchsaler Bundestagsabgeordneten Klaus Bühler zurückgeht, fand in diesem Jahr bereits zum 33. Mal statt. Der Spargel wurde in diesem Jahr von der OGA / OGV Nordbaden eG zusammen mit Weinen von der Winzerkellerei Wiesloch kredenzt.

Weiterlesen...
 
Flexibler Übergang vom Beruf in die Rente
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 19. Mai 2017 um 16:40 Uhr
 
 

Bruchsal/Schwetzingen. „Es ist ein Gesetz, bei dem alle gewinnen“ – so bezeichnet der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting das Flexirentengesetz, das mit seinen wichtigsten Regelungen zum 01. Juli 2017 in Kraft tritt. Bereits in den letzten Jahren sei die Nachfrage nach individuellen und flexiblen Übergängen vom Berufsleben in die Rente immer mehr gestiegen.

„Mit der Flexirente hat der Deutsche Bundestag nicht nur die gesetzlichen Grundlagen dafür deutlich verbessert, sondern macht den Weg frei für individuelle Gestaltungsfreiheit, wie es sich die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wünschen“, so Gutting. Bereits mit dem Gesetz über Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung, das schon seit dem 01.07.2014 in Kraft ist, war geregelt worden, dass man Arbeitsverträge, die auf eine bestimmte Regelaltersgrenze befristeten waren, auch nach Beendigung mehrfach verlängern und so den Ruhestand hinausschieben kann. Mit der Flexirente wird nun die Möglichkeit, vor Erreichen der Regelaltersgrenze Arbeit zu reduzieren und Teilrente zu beziehen, neu geregelt: Teilrente und Hinzuverdienst werden flexibel und individuell miteinander kombinierbar.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>
Seite 4 von 6