TWITTER

Banner Fotos auf Twitter

 

Facebook

Banner Gutting auf Facebook

 

Kontakt

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Vielzahl der eingehenden E-Mails nur die Zuschriften beantworten, die mit vollständigen Adressangaben des Absenders versehen sind.

Büro Wahlkreis


Olav Gutting MdB
Händelweg 1
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Telefon 07254/957967
Telefax 07254/957968
E-Mail: wahlkreisbuero@olav-gutting.de

Büro Berlin

Olav Gutting MdB (CDU)
Paul-Löbe-Haus
Platz der Republik 1
11011 Berlin 
Telefon 030/227-73441
Telefax 030/227-76137
E-Mail: olav.gutting@bundestag.de

Presse 2013
CDU: Heute die richtigen Entscheidungen für 2017 treffen
Geschrieben von: Presseservice
Sonntag, den 08. Dezember 2013 um 09:20 Uhr
 
 

Am morgigen Montag, 09.12.2013 tagt der Bundesausschuss der CDU. Über 50 junge CDU-Mandatsträger, darunter auch Olav Gutting MdB, haben aktuell folgendes Manifest veröffentlicht, das auch auf der extra eingerichteten Website www.cdu2017.de zu finden ist.

Screenshot der Website www.cdu2017.de - Copyright: CDU und JU Deutschlands.

1. Die Bundestagswahl war ein großer Erfolg für CDU und CSU. Wir sind mit 41,5 Prozent so stark wie seit 20 Jahren nicht. Das Ergebnis zeigt deutlich: Wir können es noch. CDU und CSU sind die einzigen verbliebenen Volksparteien in Deutschland, die ein breites Spektrum an gesellschaftlichen Meinungen und Menschen aus allen Teilen der Bevölkerung abbilden und in sich vereinen. Unser festes Wertefundament und die Modernisierung der letzten Jahre unter der Vorsitzenden Angela Merkel sind Basis dieses Erfolgs. Wie keine andere deutsche Partei haben wir unsere Basis erweitert und das, was uns eint und zusammenhält, in die Wirklichkeit des 21. Jahrhunderts übertragen. So erreichen wir heute Menschen aus ganz unterschiedlichen Lebenswelten und -verhältnissen, Menschen aus Stadt und Land, Männer wie Frauen, Ältere wie Jüngere, Arbeiter und Unternehmer, Zugewanderte wie Alteingesessene. Genau das ist der ursprüngliche Gedanke der Union: Einheit in Vielfalt.

Attachments:
FileBeschreibungFile size
Download this file (CDU-2017.pdf)CDU 2017: Heute die richtigen Entscheidungen für 2017 treffen 169 Kb
Weiterlesen...
 
CDU-Basis im Wahlkreis sagt ja zur Koalitionsvereinbarung
Geschrieben von: Presseservice
Dienstag, den 03. Dezember 2013 um 21:50 Uhr
 
 

MdB Olav Gutting: Koalitionsvertrag als Kompromiss

CDU-Basis im Wahlkreis sagt ja zur Koalitionsvereinbarung

Hockenheim/Bruchsal. Die CDU-Basis im Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen stimmt dem vorliegenden Koalitionsvertrag zu. Dieses erwartete Ergebnis kam bei einer zentralen Informationsveranstaltung der Spargelwahlkreis-CDU in Hockenheim zustande. Den Vertretern aus den verschiedenen CDU-Stadt- und Ortsverbänden stellten die Bundestagsabgeordneten Olav Gutting und Stephan Harbarth das 185-seitige Werk vor und erläuterten die einzelnen Vereinbarungen. „Der Koalitionsvertrag ist halt ein Kompromiss“, hieß es übereinstimmend bei den Mitgliedern, die zufrieden, aber nicht begeistert sind.

Weiterlesen...
 
5.000 Parteijahre: CDU Waghäusel stellte regionalen Ehrungsrekord auf
Geschrieben von: Presseservice
Dienstag, den 03. Dezember 2013 um 21:30 Uhr
 
 

5.000 Parteijahre: CDU Waghäusel stellte regionalen Ehrungsrekord auf

Waghäusel. In der regionalen Parteigeschichte dürfte es in mehrfacher Hinsicht ein Rekord gewesen sein: Insgesamt 151 Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften und Auszeichnungen für besondere Verdienste gab es beim CDU-Stadtverband Waghäusel zu verbuchen. „Wir blicken nicht nur in die Zukunft, sondern – daraus lernend - auch in die Vergangenheit“, so begründete die Vorsitzende Aylin Arabaci-Pfab den Ehrungsmarathon im Zusammenhang mit dem „CDU-Neustart“. Rekordverdächtig: In den Stadtteilen Wiesental, Kirrlach und Waghäusel kamen über 5.000 Parteijahre zusammen. Die Urkunden, Nadeln und Präsente für die Zeiträume zwischen 60 und 20 Jahren überreichten gleich vier Repräsentanten der CDU: an der Spitze der Fraktionschef der CDU im Landtag von Baden-Württemberg und Bezirksvorsitzender Nordbadens, Peter Hauk, die Wahlkreisabgeordneten Olav Gutting und Heribert Rech sowie das frühere Bundestagsmitglied Klaus Bühler, der auf viele Weggefährten aus alten Zeiten stieß.

Weiterlesen...
 
Es geht um eine handlungsfähige und stabile Regierung
Geschrieben von: Presseservice
Mittwoch, den 27. November 2013 um 08:39 Uhr
 
 

CDU-Bundestagsabgeordneter Olav Gutting zum Koalitionsvertrag / Ergänzung um 09:30 Uhr: Koalitionsvertrag als DOWNLOAD

Berlin / Bruchsal-Schwetzingen. Seit sieben Wochen wird sondiert und verhandelt. Heute, am Mittwoch, soll ein fertig ausgehandelter Koalitionsvertrag stehen. „Ich bin ganz zufrieden“, äußert sich Gutting zu den bereits bekannten Ergebnissen. Es grummelt etwas an der Parteibasis im Wahlkreis, weil man nach dem ganzen SPD-Tamtam den Eindruck bekommen könnte, die SPD habe die Wahl gewonnen und nicht, wie tatsächlich geschehen, deutlich verloren“, räumt der wiedergewählte Parlamentarier ein. „Aber wir wissen: 42 Prozent sind keine 100 Prozent. Man muss in einer Demokratie immer kompromissfähig sein.“ Die CDU werde auf Wahlkreisebene in einer zentralen Veranstaltung am 2. Dezember über die Ergebnisse diskutieren und befinden.

Attachments:
FileBeschreibungFile size
Download this file (Koalitionsvertrag CDU CSU SPD 27 11 2013.pdf)Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD (18. Legislaturperiode) 991 Kb
Weiterlesen...
 
Informationsveranstaltung: Verhandlungen zum Koalitionsvertrag
Geschrieben von: Presseservice
Mittwoch, den 27. November 2013 um 08:36 Uhr
 
 

Einladung an die Mitglieder

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Parteifreunde, in den Medien wurde in den letzten Tagen und Wochen bereits ausführlich über Facetten der Koalitionsverhandlungen berichtet. Gerne möchten wir Sie zum Abschluss dieser Verhandlungen umfassend informieren. Hierzu laden wir Sie herzlich ein: Montag, 02.12.2013, 19:30 Uhr, Brauerei zum Stadtpark Parkstraße 1b, 68766 Hockenheim.

Weiterlesen...
 
Bei der „Künstlergilde“ Oberhausen
Geschrieben von: Presseservice
Mittwoch, den 27. November 2013 um 08:34 Uhr
 
 

Auf den richtigen Blickwinkel kommt es an, bei einer Kunstausstellung ohnehin. Schon die Namenswahl zeugt von Exklusivität: Es war und es ist die erste „Künstlergilde“ im ganzen Landkreis. Klein, aber fein, so präsentiert sich die neunköpfige Gruppe. Die Zahl neun, der Hinweis auf die neun Musen, ist Zufall. Fast jeden Tag, ohne schöpferische Pausen, beschäftigen sich die fünf Frauen und vier Männer mit den schönen Künsten. Die Vereinigung gilt als weithin leuchtender Farbtupfer im kulturellen Leben der Gemeinde.

Weiterlesen...
 
Damit Deutschland stark bleibt: Wählen Sie mit beiden Stimmen die CDU!
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 20. September 2013 um 14:15 Uhr
 
 

Erststimme Gutting, Zweitstimme CDU!

Die Bundestagswahl am Sonntag ist eine Richtungsentscheidung!

Deutschland steht heute gut da. Noch nie hatten so viele Menschen Arbeit wie heute. Die deutsche Wirtschaft wächst. Wir haben die Schuldenbremse im Grundgesetz verankert und halten sie schon heute ein – vier Jahre früher als gefordert. Ab 2015 will Deutschland keine neuen Schulden mehr machen. Die Maßnahmen für einen stabilen Euro wirken. Und wir unterstützen Familien dabei, dass sie so leben können, wie sie es möchten.

Weiterlesen...
 
Olav Gutting für Sie wieder in den Bundestag
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 20. September 2013 um 13:53 Uhr
 
 
 
Rot-Grün stoppt Gesetz zur Bekämpfung von Menschenhandel und Zwangsprostitution
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 20. September 2013 um 13:42 Uhr
 
 

Olav Gutting MdB informiert aktuell / Bundesrat

Foto: Gebäude des Bundesrates © Bundesrat

Der Bundesrat hat am heutigen Freitag beschlossen, zu dem Gesetzentwurf zur Bekämpfung des Menschenhandels und Überwachung von Prostitutionsstätten den Vermittlungsausschuss anzurufen. Das vom Bundestag im Juni mit den Stimmen der Koalition verabschiedete Gesetz wird damit der Diskontinuität anheimfallen. Dazu erklärt die rechtspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Andrea Voßhoff: „Menschenhändler und kriminelle Bordellbetreiber haben Grund zur Freude: Der rot-grün dominierte Bundesrat hat ein wichtiges Vorhaben der Koalition zur Bekämpfung von Menschenhandel und Zwangsprostitution scheitern lassen. Wegen der Blockadehaltung von SPD und Grünen werden die Strafvorschriften zum Menschenhandel nicht verschärft und Prostitutionsstätten auch künftig nicht in dem erforderlichen Maße behördlich überwacht. Die Koalition wollte eines der schweren Versäumnisse des rot-grünen Prostitutionsgesetzes von 2002 beseitigen.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 1 von 13