TWITTER

Banner Fotos auf Twitter

 

Facebook

Banner Gutting auf Facebook

 

Kontakt

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Vielzahl der eingehenden E-Mails nur die Zuschriften beantworten, die mit vollständigen Adressangaben des Absenders versehen sind.

Büro Wahlkreis


Olav Gutting MdB
Händelweg 1
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Telefon 07254/957967
Telefax 07254/957968
E-Mail: wahlkreisbuero@olav-gutting.de

Büro Berlin

Olav Gutting MdB (CDU)
Paul-Löbe-Haus
Platz der Republik 1
11011 Berlin 
Telefon 030/227-73441
Telefax 030/227-76137
E-Mail: olav.gutting@bundestag.de

Presse 2012
Politische Gespräche mit einer Delegation aus Taiwan
Geschrieben von: Presseservice
Mittwoch, den 28. November 2012 um 15:44 Uhr
 
 

Auf dem Foto v.l.n.r.: Dr. Ruey-Sheng Gu (Deputy Director-General, Department of Policy Planning des taiwanesischen Außenministeriums), Olav Gutting MdB und Rita Pawelski, MdB.

Eine taiwanesische Delegation war heute zu Gast im Deutschen Bundestag. Gemeinsam mit seiner Bundestagskollegin Rita Pawelski begrüßte Olav Gutting MdB die Politiker, unter ihnen auch Prof. Dr. Yi-Hua Kan (Senior Adviser / Nationaler Sicherheitsrat). Themen des Gesprächs unter anderem: Weltwirtschaft, Euro-Krise, Innen- und Außenpolitik.

Weiterlesen...
 
„Blicken Sie da noch durch, Herr Gutting?“
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 23. November 2012 um 11:53 Uhr
 
 

Olav Gutting MdB seit 10 Jahren Mitglied des Deutschen Bundestages / Interview mit den Badischen Neuesten Nachrichten / Der Bundestagsabgeordnete über Euro-Krise, kommunale Sorgen und die Situation der CDU

Foto: Olav Gutting MdB in seinem Berliner Büro

Im Herbst 2002 trat Olav Gutting die Nachfolge des langjährigen Wahlkreisabgeordneten Klaus Bühler im Deutschen Bundestag an. Inzwischen ist Gutting selbst bereits ein Jahrzehnt für die Region im Berliner Parlament. Im Interview mit BNN-Redakteur Daniel Streib spricht der CDU-Politiker über Erfolge, Niederlagen und politische Herausforderungen.

Zehn Jahre im Bundestag: Auf was sind Sie besonders stolz?

Gutting: Stolz ist vielleicht der falsche Ausdruck, aber ich bin froh, dass wir es geschafft haben, die Schuldenbremse im Grundgesetz zu verankern. Und dass wir in den letzten Jahren die Weichen so gestellt haben, dass heute in meinem Wahlkreis fast Vollbeschäftigung herrscht, ist ja auch kein ganz schlechtes Ergebnis.

Weiterlesen...
 
„Die erfolgreichste Bundesregierung seit der Wiedervereinigung“
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 23. November 2012 um 11:31 Uhr
 
 

Beratungen über den Bundeshaushalt 2013 im Deutschen Bundestag

An diesem Mittwoch debattierte der Deutsche Bundestag im Rahmen seiner Beratungen über den Bundeshaushalt 2013 den Kostenplan des Bundeskanzleramtes. Dieser Tagesordnungspunkt wird traditionell zur Generalaussprache über die Regierungspolitik genutzt. In dieser Debatte zog Bundeskanzlerin Angela Merkel nach drei Jahren christlich-liberaler Koalition eine positive Bilanz: „Diese Bundesregierung ist die erfolgreichste Bundesregierung seit der Wiedervereinigung.“ So sei die Arbeitslosigkeit auf den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung gesunken. Für Bildung und Forschung werde mehr Geld ausgegeben als je zuvor, und die Entlastung der Kommunen sei einzigartig. Für die Zukunft unterstrich die Kanzlerin die Bedeutung solider Finanzen. 2016 soll die Neuverschuldung erstmals auf Null zurückgeführt werden. Solide Finanzen seien aber „kein Selbstzweck“, sondern dienten dazu, das Land zukunftsfähig zu machen.

Weiterlesen...
 
Koalition mit strikter Haushaltsdisziplin
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 23. November 2012 um 11:16 Uhr
 
 

Olav Gutting MdB informiert aus Berlin

Foto: Olav Gutting MdBAls Ziel der parlamentarischen Beratungen des Bundeshaushalts 2013 hatte die christlich-liberale Koalition sich vorgenommen, keine höhere Neuverschuldung zuzulassen, als im Regierungsentwurf vorgesehen war. Mit anderen Worten: Alle Veränderungen am Entwurf mussten gegenfinanziert werden. Das ist nicht nur gelungen, sondern CDU/CSU und FDP haben das Ziel sogar noch übertroffen, und die geplante Nettokreditaufnahme konnte um 1,7 Milliarden Euro auf 17,1 Milliarden Euro abgesenkt werden. Damit wird die nach der Schuldenbremse maximal zulässige Nettokreditaufnahme von 41,4 Milliarden Euro um 24,3 Milliarden Euro unterschritten. Die strukturelle Neuverschuldung sinkt kontinuierlich von 20 Milliarden Euro im Jahr 2011 auf 15 Milliarden Euro im laufenden und 8,8 Milliarden Euro im kommenden Jahr. Der für 2014 angestrebte strukturelle Haushaltsausgleich rückt damit in greifbare Nähe. Und die nach der Schuldenbremse mögliche strukturelle Nettokreditaufnahme von 0,35 Prozent des BIP wird bereits 2013, also drei Jahre früher als vom Grundgesetz verlangt, eingehalten.

Weiterlesen...
 
Koalition stellt Weichen für 2013
Geschrieben von: Presseservice
Freitag, den 09. November 2012 um 14:23 Uhr
 
 

Wegweisende Entscheidungen zu Betreuungsgeld, Verkehrsinfrastruktur, Rente und Praxisgebühr/ Olav Gutting MdB informiert aus Berlin

Mit wichtigen Entscheidungen hat die christlich-liberale Koalition die Weichen für das letzte Jahr vor der Bundestagswahl 2013 gestellt. Der Koalitionsausschuss beschloss am vergangenen Sonntag, das Betreuungsgeld für Kleinkinder, die keine Krippe besuchen, ab dem 1. August 2013 einzuführen. Die Praxisgebühr wird ab 1. Januar 2013 abgeschafft und 750 Millionen Euro werden zusätzlich für Straßen, Bahn und Wasserwege bereitgestellt. Zur Bekämpfung der Altersarmut entschied die Koalition, sehr kleine Renten von Menschen, die ein Leben lang gearbeitet und privat vorgesorgt haben, aus Steuermitteln aufzustocken. Die für die Zukunft wichtigste Entscheidung betrifft aber den Haushalt.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 4 von 27