TWITTER

Banner Fotos auf Twitter

 

Facebook

Banner Gutting auf Facebook

 

Kontakt

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Vielzahl der eingehenden E-Mails nur die Zuschriften beantworten, die mit vollständigen Adressangaben des Absenders versehen sind.

Büro Wahlkreis


Olav Gutting MdB
Händelweg 1
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Telefon 07254/957967
Telefax 07254/957968
E-Mail: wahlkreisbuero@olav-gutting.de

Büro Berlin

Olav Gutting MdB (CDU)
Paul-Löbe-Haus
Platz der Republik 1
11011 Berlin 
Telefon 030/227-73441
Telefax 030/227-76137
E-Mail: olav.gutting@bundestag.de

Olav Gutting MdB informiert aktuell: Weichenstellung für Automarkt der Zukunft
Geschrieben von: Presseservice
Mittwoch, den 19. August 2009 um 13:15 Uhr
 
 

Berlin. Mit dem Beschluss zur Förderung von umweltschonenden Elektroautos hat die unionsgeführte Bundesregierung das richtige Signal für innovatives und zugleich klimaschonendes Wachstum gegeben. Die heutige Entscheidung ist eine Weichenstellung für den Automarkt der Zukunft. Die Union hat damit einen weiteren Grundstein dafür gelegt, dass Deutschland gestärkt aus der Krise hervorgeht und auf einen langfristig stabilen Wachstumspfad gelangt.

Deutschland baut seit Jahrzehnten die besten Autos der Welt. Der Beschluss ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass dies auch in Zukunft so bleibt. Die Elektromobilität bietet zusammen mit anderen zukunftsweisenden Antriebstechnologien große Potenziale zur Verringerung der Abhängigkeit vom Öl und zur Reduktion von CO2-Emissionen. Zugleich kommt der Gedanke der Wirtschaftlichkeit dabei nicht zu kurz. Für die Union ist klar: Wachstum und Umweltschutz müssen im Einklang sein, dann bieten sich viele neue attraktive Perspektiven. Für die Union ist daher die Einrichtung einer Modellregion für Elektromobilität ein zentrales Zukunftsprojekt. Unser Ziel ist, dass bis zum Jahr 2020 auf deutschen Straßen eine Million Elektrofahrzeuge im Einsatz sind. Mit dem jetzigen Beschluss der Bundesregierung sind wir diesem Ziel ein ganzes Stück nähergekommen. Quelle: CDU Deutschlands / Ronald Pofalla.