TWITTER

Banner Fotos auf Twitter

 

Facebook

Banner Gutting auf Facebook

 

Kontakt

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Vielzahl der eingehenden E-Mails nur die Zuschriften beantworten, die mit vollständigen Adressangaben des Absenders versehen sind.

Büro Wahlkreis


Olav Gutting MdB
Händelweg 1
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Telefon 07254/957967
Telefax 07254/957968
E-Mail: wahlkreisbuero@olav-gutting.de

Büro Berlin

Olav Gutting MdB (CDU)
Paul-Löbe-Haus
Platz der Republik 1
11011 Berlin 
Telefon 030/227-73441
Telefax 030/227-76137
E-Mail: olav.gutting@bundestag.de

MdB Olav Gutting als Kursteilnehmer: Großes Lob für "Arbeitskreis für Aus- und Weiterbildung" in Bruchsal
Geschrieben von: Webteam
Dienstag, den 17. Juni 2008 um 16:04 Uhr
 
 

"Wichtig ist die fundierte Information vor Ort", erklärte der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Bruchsal/Schwetzingen, Olav Gutting, als er in Bruchsal einen Integrationskurs beim "Arbeitskreis für Aus- und Weiterbildung" (AAW) besuchte.

Eine Menge an Informationen und Eindrücken, an Erfahrungen und Anregungen für die politische Arbeit habe er mitnehmen können, resümierte der Parlamentarier. Was dort geleistet werde, sei beeindruckend.

Der AAW ist vor allem für die "Agentur für Arbeit" tätig und Ansprechpartner für die Agenturenstandorte in Landau, Pirmasens, Karlsruhe, Ludwigshafen, Rastatt, Heilbronn und Offenburg. Zu den weiteren Auftraggebern zählen verschiedene Rentenversicherungsträger, Berufsgenossenschaften, kommunale und sonstige Verwaltungen sowie das Land Rheinland-Pfalz und Projekte mit Förderung durch den Europäischen Sozialfonds. Als gemeinnützig anerkannter Bildungsträger leistet der AAW mit Bildungsveranstaltungen, Projekten und Beratungen einen Beitrag zur beruflichen Qualifizierung.

Im Mittelpunkt stehe, wie es hieß, die persönlichkeitsorientierte Aus- und Weiterbildung. Dabei setze die Einrichtung auf praxisorientierte Lernmethoden, die auf die unterschiedlichen Teilnehmer, Lerninhalte und Ausbildungsziele abgestimmt sind. An insgesamt 17 Standorten werden mehr als 120 verschiedene Lehrgänge und Beratungen angeboten und damit jährlich über 3.000 Teilnehmern eine Chance auf dem Arbeitsmarkt eröffnet.

Bei seinem Besuch würdigte Gutting die Angebote und die Arbeit, vor allem das Engagement aller Beteiligten. Integration sei sehr wichtig und eine "Einordnung" im Sinne des Wortes am besten über das Erlernen der Sprache und das Ergreifen eines Berufes möglich.

Wer die Kurse wahrnehme, mache deutlich, dass er sich integrieren wolle. Die Teilnehmer kommen aus Paraguay, Russland, Italien und der Türkei und weisen recht unterschiedliche Voraussetzungen auf. In den Kursen lernen sie, wie man sich erfolgreich bewirbt. Angetan zeigte sich Gutting von der Motivation, Lernwilligkeit und Strebsamkeit der Kursteilnehmer. "Diese Eigenschaften machen deutlich, dass sich die Frauen und Männer am Arbeitsmarkt integrieren wollen und nicht die Sozialsysteme in Anspruch nehmen möchten.

Begeistert äußerte sich der Abgeordnete über das Pflichtbewusstsein und die Arbeitsfreude der Kursleitung. Die Kursteilnehmer nahmen die Gelegenheit wahr, mit dem Wahlkreisvertreter ins Gespräch zu kommen und ihre Erfahrungen darzulegen. Bei dem Meinungsaustausch kamen Themen wie Zeitarbeit, Sportförderung und Staatsbürgerschaft zur Sprache.