Gastfamilien für Jugendliche gesucht / MdB Gutting unterstützt Schüleraustausch
Geschrieben von: Webteam
Mittwoch, den 26. Juli 2006 um 09:10 Uhr
 
 
Der Schüleraustauschorganisation "AFS Interkulturelle Begegnungen" hat der Wahlkreisabgeordnete Olav Gutting bei der Suche nach Gastfamilien für Schüler aus aller Welt, insbesondere aus den Beitrittsländern der EU, zugesagt. Der Parlamentarier bittet Familien im "Spargelwahlkreis", junge Gastschüler für ein Jahr aufzunehmen: "Es ist wichtig, dass die Welt und Europa sich nicht nur politisch näher kommen, sondern sich auch die Menschen begegnen, damit gegenseitiges Verständnis entstehen kann", betont Gutting.

Der 16-jährige Stefano aus Desio in Italien wird im Sommer für ein Jahr in Deutschland zu Gast sein, um sein Deutsch zu verbessern und mehr über das Nachbarland zu erfahren. Zusammen mit ihm werden Anfang September 100 weitere Schüler aus allen Teilen der Welt kommen. Für einen Großteil dieser Ju-gendlichen sucht die gemeinnützige Schüleraustauschorganisation AFS noch Gastfamilien.

"Als Gastfamilie ermöglicht man nicht nur den Austauschschülern eine neue kulturelle Erfahrung, sondern kann selbst viel über das Leben im Land des Schülers erfahren. Die Aufnahme eines Gastschülers ist eine großartige Bereicherung für das eigene Familienleben", erklärt Gutting.

Die Schüler wünschen sich Familien, die sie als "Kind auf Zeit" aufnehmen - mit allen Rechten und Pflichten eines normalen Familienmitglieds.

Gastfamilie kann fast jeder werden: Familien, Alleinerziehende und Paare ohne Kinder. Fremdsprachenkenntnisse sind nicht notwen-dig, denn schließlich wollen die 16- bis 18-Jährigen hier Deutsch lernen.

AFS hat seit mehr als 50 Jahren Erfahrungen mit Gastfamilienprogrammen. Die Organisation arbeitet nichtkommerziell. Ihr "Herz" sind mehr als 2.000 ehrenamtliche Mitarbeiter. Interessierte Familien werden gebeten, sich an das Wahlkreisbüro Gutting, Telefon (07254) 928531, oder direkt bei AFS zu mel-den: Telefon (0711) 8060769-13.