Herzlichen Glückwunsch, Helmut Kohl! - 75. Geburtstag des Altbundeskanzlers
Geschrieben von: Webteam
Sonntag, den 03. April 2005 um 10:56 Uhr
 
 
Altbundeskanzler Helmut Kohl feiert am heutigen 3. April seinen 75. Geburtstag. Führende Politiker von CDU und CSU gratulierten dem Jubilar und würdigten das politische Lebenswerk Kohls, der von 1982 bis 1998 Bundeskanzler zunächst der Bundesrepublik Deutschland und ab 1990 des wiedervereinigten Deutschland war. Die Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Vorsitzende der CDU-Deutschlands, Angela Merkel, würdigte Kohl als einen der bedeutendsten Staatsmänner des 20. Jahrhunderts. "Als Kanzler der Deutschen Einheit hat Helmut Kohl Geschichte geschrieben", erklärte Merkel. Kohl habe Deutschland durch eine kluge Politik reformiert und zu neuer wirtschaftlicher Stärke geführt. Gerade die Menschen im Osten Deutschlands hätten immer gespürt, dass für Kohl die deutsche Einheit ein echtes Herzensanliegen war, erklärte Merkel. "Helmut Kohl hat Politik immer aus Liebe zu seinem Land und, fest geborgen im christlichen Glauben, auf der Grundlage klarer Werte gestaltet."
Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber würdigte Kohl als deutschen Patrioten und Vater der Einheit. "Im Herbst 1989 hat er die einmalige Chance der Wiedervereinigung als erster erkannt und sie mit Entschlossenheit und großem diplomatischen Geschick genutzt", erklärte Stoiber in einem Glückwunschschreiben. Es sei das besondere Verdienst Kohls, dass die Überwindung der deutschen Teilung im engen Schulterschluss mit den Partnern in der Welt gelungen sei. "Der Staatsmann und Mensch Helmut Kohl hat wie kein anderer Vertrauen für die Deutschen als verlässlicher Partner in Europa und der Welt erworben."
Bundespräsident Horst Köhler erklärte, Kohl sei es gelungen, "im Einvernehmen mit den Alliierten und unseren Nachbarn die Wiedervereinigung Deutschlands in Frieden und Freiheit zu vollenden". Dabei habe Kohl "mutig und besonnen zugleich" gehandelt und das Vertrauen einsetzen können, das er in einzigartiger Weise in Ost und West aufgebaut habe. Deutschland sei Kohl zu Dank verpflichtet.