TWITTER

Banner Fotos auf Twitter

 

Facebook

Banner Gutting auf Facebook

 

Kontakt

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Vielzahl der eingehenden E-Mails nur die Zuschriften beantworten, die mit vollständigen Adressangaben des Absenders versehen sind.

Büro Wahlkreis


Olav Gutting MdB
Händelweg 1
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Telefon 07254/957967
Telefax 07254/957968
E-Mail: wahlkreisbuero@olav-gutting.de

Büro Berlin

Olav Gutting MdB (CDU)
Paul-Löbe-Haus
Platz der Republik 1
11011 Berlin 
Telefon 030/227-73441
Telefax 030/227-76137
E-Mail: olav.gutting@bundestag.de

Politisches Speeddating
Geschrieben von: Presseservice
Donnerstag, den 21. September 2017 um 11:45 Uhr
 
 

MdB Olav Gutting im Austausch mit dem Wirtschaftsrat in Karlsruhe

Karlsruhe/Bruchsal (aj). Ein politisches Speeddating der besonderen Art veranstaltete der Wirtschaftsrat der Sektion Karlsruhe/Bruchsal: Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft aus der Region sollten in jeweils kurzen Kennenlerngesprächen die Möglichkeit gegeben werden, mit den Bundestagsabgeordneten und -kandidaten aus der Region ins Gespräch zu kommen. Mit dabei: CDU-Bundestagsabgeordneter Olav Gutting.

"Der persönliche Dialog mit Vertreterinnen und Vertretern aus unserer regionalen Wirtschaft ist mir enorm wichtig", so Gutting. Nur dadurch sei es ihm möglich, Probleme aus der Praxis mitzunehmen und diese in Berlin entsprechend zu vertreten und einzubringen.

 

Die Themenpalette während der persönlichen Gespräche reichte von Abgeltungssteuer über Ehegattensplitting bis hin zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung. Bei letzterem Thema bekräftigte Gutting nochmals seine Position: "Wir müssen bei der Verteilung von Fördermitteln des Bundes für Forschung und Innovationen kleine und mittelständische Unternehmen stärker berücksichtigen", so der Abgeordnete. Dies könne laut Gutting beispielsweise durch Veränderungen der bilanz- und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen geschehen.

"Dabei ist es jedoch wichtig, dass der damit verbundene bürokratische Aufwand gering gehalten wird", erklärte der Parlamentarier abschließend.