„Vorteile von Europa aufzeigen“
Geschrieben von: Presseservice
Montag, den 11. September 2017 um 22:50 Uhr
 
 

Innenminister Thomas Strobl und Olav Gutting sprachen im Blauen Loch in Schwetzingen

Innenminister Thomas Strobl und Olav Gutting sprachen im Blauen Loch in Schwetzingen

Schwetzingen (aj). Die Themenpalette im vollbesetzten Blauen Loch hätte nicht bunter sein können: Von Europa- über Bildungs- und Finanzpolitik bis hin zur Inneren Sicherheit erläuterte der baden-württembergische Innenminister, stellvertretende Ministerpräsident und CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl in einem mitreißenden Vortrag die aktuellen Positionen von Landes- und Bundes-CDU.

So sei es laut Strobl wichtig, dass über Europa nicht ständig "nur gemeckert" werde, sondern auch die zahlreichen Vorteile aufgezeigt werden müssten, welche die Wirtschafts- und Währungsunion ihren Mitgliedstaaten verschaffe.

Bei der Bildungspolitik zeigte sich Strobl besorgt darüber, dass Baden-Württemberg im länderweiten Bildungsvergleich in den vergangenen Jahren in die Mittelgruppe abgerutscht sei. "Wir tun alles Erdenkliche, um diesen Trend umzukehren und gemachte Fehler zu korrigieren", so der Innenminister.

Mit Blick auf die Innere Sicherheit des Landes Baden-Württemberg erläuterte Strobl die zahlreichen Maßnahmen, die in den vergangenen Monaten auf Bundes- wie auch auf Landesebene getroffen wurden, um beispielsweise den steigenden Wohnungseinbrüchen entgegenzuwirken.

CDU-Bundestagskandidat Olav Gutting mdB begrüßte insbesondere den Kurs der Landes-CDU bei den Themen Innere Sicherheit und Bildungspolitik. "Ich bin froh, dass die aktuelle Landesregierung dafür kämpft, dass Baden-Württemberg im Ländervergleich in Sachen Bildung wieder die Spitzengruppe erklimmt", so Gutting.

Beim Thema Innere Sicherheit zeigte sich der Abgeordnete zuversichtlich, dass "die auf Initiative der Unionsfraktionen auf Landes- und Bundesebene ins Leben gerufenen Maßnahmen der letzten Monate gemeinsam starke Wirkung entfalten werden".