Olav Gutting MdB: Prof. Dr. Horst Köhler eine gute Wahl für das Amt des Bundespräsidenten
Geschrieben von: Webteam
Montag, den 08. März 2004 um 13:18 Uhr
 
 
Für Olav Gutting MdB ist die Kandidatur von Horst Köhler zum höchsten Staatsamt eine richtige Entscheidung: "Ich halte Prof. Köhler für eine große und herausragende Persönlichkeit und ich bin davon überzeugt, dass er das Amt des Bundespräsidenten hervorragend ausüben wird". Köhlers Biographie sei beeindruckend: Am 1. Mai 2000 hat Prof. Köhler das Amt des Geschäftsf. Direktors des Internationalen Währungsfonds übernommen, nachdem er am 23. März 2000 einstimmig durch das Exekutivdirektorium des IWF zum Geschäftsführenden Direktor und Vorsitzenden des Exekutivdirektoriums gewählt worden war. Dieses Amt hat er am 4. März 2004 im Anschluss an seine Nominierung zum Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland niedergelegt. Köhler hat in Volkswirtschaft und Politischen Wissenschaften an der Universität Tübingen promoviert, dort hat er von 1969-1976 als wissenschaftlicher Forschungsassistent am Institut für angewandte Wirtschaftsforschung gearbeitet. Nach Verlassen der Universität war er von 1976 bis 1989 in verschiedenen Funktionen im Wirtschafts- und Finanzministerium Deutschlands tätig. Vor seinem Amtsantritt im IWF war er Präsident der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, ein Amt, für das er im September 1998 bestellt worden war. Davor, von 1993 bis 1998, war Horst Köhler Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes. Von 1990 bis 1993 übte er das Amt des Staatssekretärs im Bundesfinanzministerium aus und war für internationale finanzielle und monetäre Beziehungen verantwortlich.