Jugend und Gesellschaft im Wandel / Olav Gutting MdB auf Einladung der KAS in China
Geschrieben von: Webteam
Mittwoch, den 24. November 2004 um 12:50 Uhr
 
 
Die gesellschaftlichen und insbesondere die globalen Veränderungen beeinflussen die Jugendkulturen. Deutsche und chinesische Fachleute aus Wissenschaft und Politik trafen sich Anfang November in Peking zu einem intensiven zweitägigen Austausch. Unter den deutschen Experten war der Mitverfasser der 14. Shell-Jugendstudie, Prof. Dr. Klaus Hurrelmann. Mit Melanie Oßwald, Olav Gutting und Stephan Mayer nahmen auch drei Abgeordnete der Jungen Gruppe des Deutschen Bundestages an der Konferenz teil.
Der Kongress, der unter dem Motto "Jugend und Gesellschaft im Wandel" stand, wurde federführend von der Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert. In den ASEAN-Ländern, den SAARC-Ländern und der Volksrepublik China fördert die KAS einen außen- und sicherheitspolitischen Dialog auf der wissenschaftlichen Ebene insbesondere mit nationalen außen- und sicherheitspolitischen think-tanks. Partner der nationalen, vor allen aber auch regionalen Seminare ist sowohl Deutschland als auch die EU.
Olav Gutting MdB nahm wertvolle Eindrücke aus dem "Land des Lächelns" mit nach Berlin.