Einblick in die Politik
Geschrieben von: Presseservice
Dienstag, den 27. Februar 2018 um 10:35 Uhr
 
 

Olav Gutting MdB am Heisenberg-Gymnasium Bruchsal / Bericht der BNN vom 27. Februar 2018

Keine Hemmungen hatten die Elftklässler des Heisenberg-Gymnasiums Bruchsal (HBG) und eine peruanische Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) beim Besuch von Olav Gutting (CDU), dem Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Bruchsal-Schwetzingen. In der Oberstufenbibliothek des HBG diskutierten die jungen Leute mit dem Politiker aus Oberhausen-Rheinhausen die Legalisierung von Cannabis ebenso intensiv wie die Frage der Obergrenze bei Flüchtlingen, die Zukunft der Volksparteien oder den Einsatz deutscher Panzer im türkisch-syrischen Grenzgebiet.

Olav Gutting scheute inhaltliche Diskussionen mit den Jugendlichen nicht, etwa als er beim Thema „Wahlrecht ab 16“ sogar ein „Wahlrecht ab der Geburt“ ins Spiel brachte.

Mit einem etwas martialischen, aber umso einprägsameren Vergleich erklärte der 47-Jährige Rechtsanwalt zudem, warum Konflikte und Streit essenzieller Bestandteil unseres politischen Systems sind: „Einer meiner Professoren hat einmal gesagt: Demokratie ist wie Bürgerkrieg – bloß ohne Panzer.“ Kontroversen, der Austausch von Argumenten und das harte Ringen um Kompromisse seien wesentliche Eckpfeiler einer Demokratie, erklärte der Bundestagsabgeordnete weiter. Wer einfache Lösungen verspreche, verkenne die Realitäten, so Gutting.

Er war einer Einladung von Gemeinschaftskunde-Fachvertreter Henning Belle gefolgt und den Teenagern zwei Wochen nach dem Besuch seines Grünen-Kollegen Danyal Bayaz weitere Einblicke in den Politikbetrieb ermöglichte. (sm)

Copyright: BNN vom 27.02.2018